Der Zevener Waldkindergarten – eine Erfolgsgeschichte

Vor wenig mehr als einem Jahr titelte die Zevener Zeitung noch kritisch „Politik will Waldkindergarten für fünf Kinder", nachdem die Arbeitsgruppe aus CDU und Grünen mit ihrer Ratsmehrheit das Betreuungsangebot in der Stadt am Walde ausgeweitet hatte. Diese Skepsis hat sich nicht bewahrheitet – vielmehr hat sich der Waldkindergarten zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Während des Sommers 2010 leistete das Rathaus ganze Arbeit  und stellte einen Bauwagen in der Ahe auf. Es wurden zwei engagierte Erzieherinnen ausgewählt und so konnte der Waldkindergarten seinen Betrieb ohne große Investitionen nach kürzester Zeit aufnehmen.

Damit gibt es seit einem Jahr im Herzen unserer Stadt ein neues Angebot für Kinder. In den ersten Monaten richtete sich die neue Gruppe an ihrem Standort ein. Nicht nur im Sommer, sondern auch während der Wintermonate halten sich die Kinder überwiegend im Freien auf. Nur bei extremen Wetterlagen wird der Bauwagen für gemeinsame Aktivitäten genutzt. Das Spiel im Wald und am Wasser genießt eine hohe Attraktivität und bietet den Kindern viel Bewegung in neuer Umgebung. Die Ahe stellt für die Kinder entgegen anfänglicher Befürchtungen kein Risiko dar, vielmehr werden Verantwortungsbewusstsein und Teamgeist geschult. Das Konzept des Waldkindergartens bietet damit ein Betreuungsangebot, das den negativen zivilisatorischen Erscheinungen entgegenwirkt. Dies haben auch die Eltern erkannt und honorieren es mit reger Nachfrage: Was vor einem Jahr noch mit fünf Kindern begonnen hat, geht nun mit voller Gruppenstärke ins zweite Jahr.

zurück

URL:http://www.gruene-zeven.de/stadt-zeven/expand/369164/nc/1/dn/1/